100 / / / /



/ 100 / / / / /

 
``, 12

``, 12     , op. 28 ()

(1856–1941)

``, 12 op. 28


Bring uns Lieder, die Jeden frenn
Glücklich wär der, der Wort mit Wort
Windros Läuten des Sommers nahn
Ich hab versucht es so manchesmal
Die alten Fjeld am...
Bring uns Lieder, die Jeden frenn
Glücklich wär der, der Wort mit Wort
Windros Läuten des Sommers nahn
Ich hab versucht es so manchesmal
Die alten Fjeld am Himmelsrand
Der Sinn: Sinn mich zieht zur Ferne
Ersehnt: Ich weiss gar wohl, es giebt ein Schatz
Liebessehnen: Wenn ich finge, den ich wollte
Das Leben: zHaus zugleich ist es schlimm und gut
Kannst Recht es allen doch machen nimmer
Die Leute haben manche Grillen
s giebt dürre Zweige in jedem Walde


: | |
 
     

classic-online@bk.ru